Tag Archives: Zauberflöte

Die Zauberflöte in der 5.6

Schultheater macht man ja nicht, um etwa professionellen Bühnen Konkurrenz zu machen, das wäre eher lächerlich.
Was Schultheater genuin ausmacht, ist gerade das, was man nicht sehen kann. Die Erarbeitung eines Stücks erfordert die gesamte Bandbreite von Aufmerksamkeit, Zuwendung, Intelligenz und Einsatzbereitschaft einer Klasse.
Und falls diese Eigenschaften eben noch nicht entwickelt sind, ist ein Theaterprojekt das Vehikel, das diese aus einer Gruppe geradezu herauskitzeln kann.
Und durchaus nicht unbeabsichtigt aber scheinbar beinah nebenbei – muss sich kooperatives Engagement unter den Mitgliedern herausbilden, denn sonst gelingt gar nichts.
Freilich werden dabei ebenfalls literarische und sprachliche Fertigkeiten und Kenntnisse angesprochen, ebenso darstellerische Begabungen. Also curricularen Ansprüchen wird durchaus je nach dem auf anspruchsvollem Niveau entsprochen.
Sogar die Erfahrung, dass ein Projekt am Rande des Scheiterns entlang schrammen kann, kann eine vom Ergebnis her sehr wertvolle sein.
Und ein Erfolg nach Durststrecken des teilweise gefühlt endlosen darauf Hinarbeitens wirkt als Motivationsschub für den Rest des Schuljahres und vor allem Exempel für jegliches andere zu Beginn aussichtslos erscheinende und mutlos machende Vorhaben.
Die Krönung und Ernte kommt für mich als Lehrer aber jedes Mal dann, wenn ich nach Vorführung eines anderen Stücks einer anderen Gruppe bei der Nachbesprechung meine Schüler plötzlich differenziert und durchaus expertenhaft urteilen und einschätzen erlebe!

Burkard Meininger

Die Zauberflöte…

die ein BISSCHEN ANDERS ist!

Einspielen, Zusammenspielen, Theaterspielen, eigene Ideen einbringen und experimentieren können…
Eine wichtige Form des Lernens!
Die Hollywood Goethe Stars der Klasse 5.5 finden es weitaus spannender und lustiger, etwas zu gestalten als nur passiv zu „genießen“.
Verfassen eines Spieltextes, Musik, Tanz, und Gestaltung des Bühnenbildes sind eine große Herausforderung. Und sie macht Spaß!
Viele Puzzlestücke haben sich gefunden um aus der traumhaften Welt der echten Zauberflöte eine interessante und humorvolle Version zu erarbeiten.
Die Schüler meinen:
„Unsere Theateraufführung hat uns näher gebracht, uns gezeigt, dass Teamarbeit sehr wichtig ist und dass jeder von uns, auf seine Art und Weise, bereichernde Beiträge leisten kann.
Die Lehrerin meint:
Theaterspielen ist ein ganzheitliches Lernen und ein gewinnbringendes Erlebnis. Für beide Seiten!!!
Wir alle empfinden, dass es ein herrliches Gefühl ist, vor dem Publikum ,,bestanden“ zu haben, nach dem Lachen und Klatschen zu beurteilen… Oder habt ihr uns ausgelacht?
Hollywood- Goethe Stars:
Joana, Julia, Meli, Mica, Tania, Dominik, Felipe, Lorenz, Lucas, Mario, Martín, Matías, Robin, Salvi, Sebi und Thomas.
Theaterleiterin: Kissi
Wir sehen uns bei der Preisverteilung und bei der Filmpremiere!